Zum Hauptinhalt springen

HIER
LEBEN
LIEBEN
BLEIBEN.

27.04.2021 | #Unternehmen#Unternehmensportrait

Mit Amazon das eigene Unternehmen gründen

Amazon Delivery Service Partner im Unternehmensporträt

Sein eigener Chef oder die eigene Chefin werden: Amazon unterstützt Unternehmer*innen auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit. Mit dem Delivery Service Partner (DSP)-Programm werden Interessenten für die Unternehmensgründung fit gemacht.

Eine Woche Training, umfassende Einblicke in das Logistiknetzwerk von Amazon und eine intensive Unterstützung bei der Abklärung aller Rahmenbedingungen stehen am Anfang einer möglichen Karriere als Chef*in des eigenen Paketzustellunternehmens. Frauen aufgepasst: Weibliche Gründerinnen werden dabei aktuell mit Zuschüssen von Amazon unterstützt.

„Die zukünftigen Unternehmer*innen starten mit fünf bis sieben Touren am Tag“, sagt Andre Ruppel von Amazon. Das bedeutet: Zwischen fünf und sieben Mitarbeiter*innen sollten von Beginn an mit an Bord sein. Gut zu wissen:

Auch bei der Personalsuche gibt es spezialisierte Partner, die mit verschiedenen Tools unterstützen können.

Andre Ruppel, Amazon

Andre Ruppel ist Senior Business Development Manager für das DSP-Programm bei Amazon. Im Jahr 2020 ist der Onlineversandhändler mit dem Programm für Gründer*innen an den Start gegangen. Seitdem haben rund 100 neue Chef*innen deutschlandweit ihr eigenes Zustellunternehmen erfolgreich aufgebaut.

Zuverlässiger Auftraggeber mit fachlichem Know-how

Andre Ruppel weiß aus Erfahrung: „In der Regel steigert sich das Auftragsvolumen bereits innerhalb von zwei Monaten auf bis zu 20 Touren pro Tag.“ Denn: Mit Amazon können die selbstständigen Unternehmer auf einen verlässlichen und konstanten Auftraggeber zählen. Und nicht nur das: Darüber hinaus stellt Amazon sein technisches Know-how und die eigens entwickelten Technologien für eine reibungslose Paketzustellung zur Verfügung.

Die Zusteller arbeiten mit einer modernen App auf ihrem Handy, welche die praktischste Route vorschlägt

Andre Ruppel, Amazon

An welchem Standort die Partner ihre Pakete entgegennehmen, wird individuell mit den zukünftigen Unternehmer*innen abgestimmt. Das Beste dabei: Wenn die Fahrer morgens in ihrem jeweiligen Verteilzentrum ankommen, sind ihre Pakete für die zugehörige Route bereits vorsortiert. Sie müssen nur noch in den Wagen verladen werden und dann kann die Tour starten.

Apropos Lieferwägen: Auch hierbei kann die Zusammenarbeit mit Amazon eine große Erleichterung darstellen. Andre Ruppel: „Wir arbeiten mit großen Leasing-Partnern zusammen. Die Gründer*innen können so von guten Konditionen profitieren und mit gebrandeten Amazon-Vans arbeiten, die auf unsere Touren zugeschnitten sind.“ Wer mag, kann außerdem seine Mitarbeiter*innen mit der typisch blauen Amazon-Arbeitskleidung ausstatten.

Ansprechpartner für Fragen rund um die Selbstständigkeit

Ob Fuhrpark, Zahlungsabwicklung oder Erstellung von Dienstplänen: Die Amazon-Mitarbeiter im Bereich des DSP-Programms stehen für Fragen zur Verfügung. „Wir stecken die Rahmenbedingungen ab, unterstützen bei den Gründungsformalien und zeigen in der Trainingswoche auf, was alles wichtig ist, damit das eigene Unternehmen läuft“, zählt Andre Ruppel auf. Darüber hinaus stehe ein breites Portfolio an Kooperationen in punkto Versicherungen, Tanken sowie Buchhaltung zur Verfügung.

Und was müssen die zukünftigen Chef*innen mitbringen? „Wichtig wäre, dass die Kandidat*innen bereits einige Führungserfahrungen sammeln konnten, denn sie müssen die Fahrer*innen vor Ort managen und das können zum Beispiel in der Weihnachtszeit bis zu 60 Personen sein“, weiß der Senior Business Development Manager aus Erfahrung. Darüber hinaus sollten die neuen Unternehmer*innen stressresistent sein und Einfühlvermögen besitzen.

Uns geht es um ein positives und gutes Arbeitsumfeld für die Zusteller.

Andre Ruppel, Amazon

Zuschuss für weibliche Gründerinnen

Der Vorteil für die selbstständigen Chef*innen: „Sie können unabhängig arbeiten und ihre eigenen Entscheidungen treffen“, sagt Andre Ruppel und nennt einen der wichtigsten Punkte in Sachen Selbstständigkeit: „Läuft es erfolgreich, zahlt der Verdienst immer direkt in die Gesundheit des eigenen Unternehmens ein.“

Hier noch ein wichtiger Hinweis in Sachen Startkapital: Um Teil des DSP-Programms zu werden, sind liquide Mittel in Höhe von 25.000 Euro erforderlich. Weil Amazon aktiv Frauen auf dem Schritt zur Unternehmerin unterstützen möchte, können weibliche Gründerinnen für den Start einen Zuschuss von bis zu 15.000 Euro erhalten.

Jobs findet ihr hier:

Jobs werden geladen…

Amazon Delivery Service Partner (DSP)

Amazon Deutschland Transport GmbH in Halle (Saale) ab 01.09.2021, unbefristet Selbstständigkeit | Fachbereich: Logistik & Transport

Detailansicht

Amazon Delivery Service Partner (DSP)

Amazon Deutschland Transport GmbH in Magdeburg ab 23.06.2021, unbefristet Selbstständigkeit | Fachbereich: Logistik & Transport

Detailansicht

weitere Jobs anzeigen