Zum Hauptinhalt springen

MENSCHEN,
TIPPS, JOB
UND KARRIERE.

Powerfrau und Powermutter

Katharina Geißler ist eine echte Powerfrau und hat durch das hierbleiben.-Jobevent im Jahr 2018 einen Master an der OVGU Business School gefunden, der super zu ihr und ihrer Lebensweise passt.

Katharina ist 39 Jahre jung und stolze Magdeburgerin durch und durch. Schon mit Abschluss ihrer Schule, hat ihre aufsteigende Karriere und ihr Drang sich immer weiterzubilden begonnen. Nicht nur hat sie erfolgreich eine Ausbildung zur Speditionskauffrau abgeschlossen, sondern im Jahr 2012 hat Katharina zusätzlich erfolgreich einen Bachelor of Arts im Fach Business Administration abgeschlossen.

Mit ihrem Abschluss hat ihre Karriere aber erst so richtig begonnen und so durfte Katharina viele spannende Unternehmen begleiten, bis sie an ihrem jetzigen Arbeitsplatz dem Arbeitgeberverband-Landesverband für Groß-Außenhandel und Dienstleistungen (LVGA) angekommen ist und diesen in Sachsen-Anhalt und Thüringen leitet.


Das ist eine große Verantwortung, aber macht mich sehr glücklich und erfüllt mich.

Obwohl Katharina eine echte Karrierefrau ist, steht ihre Familie aber immer an erster Stelle. Sie ist Mutter von drei Kindern, davon sind zwei Ziehtöchter und auf alle drei ist sie unsagbar stolz. 2018 hatte Katharina einen traurigen persönlichen Einschnitt, weshalb sie sich an etwas festhalten musste, womit sie sich ablenken konnte. Neben ihrer Familie kam ihr dann das hierbleiben.-Jobevent nur recht.

Am hierbleiben. nahm sie deshalb im Jahr 2018 teil. Da sie zu diesem Zeitpunkt bereits einen festen Job hatte, ist sie ohne wirkliche Erwartungen zum Jobevent gegangen. Allerdings wurde sie am Stand der Business School der Otto-von-Guericke-Universität (OVGU) auf das Masterangebot aufmerksam. Ein Grund noch einen Master zu machen, war für Katharina, dass ihr in Aussicht gestellt wurde die LVGA auch irgendwann einmal zu führen. Aber ein viel ausschlaggebender Punkt war ihre persönliche Situation.

Meine Kinder sind fast groß, ich liebe es mich weiterzubilden und ich brauchte eine weitere Herausforderung. Eine positive Flucht in die Zukunft. […] Beruflich und Privat war diese Entscheidung nochmal zu studieren und den Master zu machen, gut argumentiert.

Und so begann sie im August 2019 einen Master für Wirtschaftspsychologie an der OVGU Business School. Der Master verbindet sowohl Wirtschaft als auch Psychologie und ist nebenberuflich. Die Fächer greifen ineinander, sodass viel von den wirtschaftlichen Aspekten dadurch verständlicher werden. Vor allem diese Brücke zwischen Wirtschaft und Psychologie, findet Katharina besonders spannend. Aber auch den Aufbau und die Möglichkeiten den Lernstoff in neuen Methoden, wie Hausarbeiten oder Präsentationen, wiederzugeben, gefallen ihr sehr.

Ich fühl mich wohl an der Buisness School. Neben den Kommilitonen sind auch die Dozenten und Professoren sehr aufgeschlossen und auch in der Corona Zeit sehr flexibel und immer ansprechbar.

In der Regel dauert der Master 2 Jahre, allerdings hatte Katharina durch ihr vorheriges Studium ein paar Überschneidungen und schreibt deshalb schon bald ihre Masterarbeit. Obwohl sie den Master nebenberuflich macht, konnte sie durch ihr gutes Zeitmanagement und die selbstbestimmbaren Zeiten im Verband ihren Job und das Studium prima miteinander vereinbaren. Es hat auch geholfen, dass die Vorlesungen immer Freitag und Samstag stattgefunden haben und das auch nicht jedes Wochenende. Zwar gab es manchmal Wochen, in denen im Job und im Studium einiges aufeinanderprallte, aber durch Katharinas Zeitmanagement und Ehrgeiz hat sie das Studium gut meistern können. Nach ihrem Master möchte Katharina natürlich weiterhin im Verband bleiben und noch einige Fähigkeiten ausbauen, wie zum Beispiel das Führungspotenzial aus ihr heraus zu kitzeln.

Wer jetzt auch Lust bekommen hat einen Master oder Bachelor an der OVGU Business School zu machen, kann sich auf der Webseite oder am 14. November 2020 am hierbleiben. Jobevent direkt persönlich vor Ort informieren.

Zum Unternehmensprofil