Zum Hauptinhalt springen

HIER
LEBEN
LIEBEN
BLEIBEN.

Landesbetrieb Bau- und Liegenschaftsmanagement

Das beste Essen in der Kantine ist: An unseren Standort in Halle gibt es eine Kantine. In der Regel sind Schnitzel oder Currywurst besonders beliebt. ;)

Der schönste Ausblick aus dem Bürofenster ist: Den haben unsere Kolleg*innen in der Direktion, sie schauen im Magdeburger Wissenschaftshafen oben aus der dritten Etage auf die Elbe und den Jahrtausendturm und können morgens den Sonnenaufgang genießen.

Was sagen Außenstehende über Ihr Unternehmen? Dass man hier im Land etwas bewegen kann.

Bauprojekte von Mini bis Mega!

Landesbetrieb Bau- und Liegenschaftschaftsmanagement im Unternehmens-Portrait

Von Mega-Bauprojekten bis hin zu kleineren Reparaturen: Der Landesbetrieb Bau- und Liegenschaftsmanagement bietet an mehreren Standorten im Land spannende und verantwortungsvolle Jobs und Karrieremöglichkeiten.

Die Polizeiinspektion Magdeburg wird für rund 164 Millionen Euro über mehrere Jahre saniert und erweitert. Das Magdeburger Universitätsklinikum bekommt ein hochmodernes Herzzentrum für über 100 Millionen Euro, und allein beim Bau des dazugehörigen Hubschrauberlandeplatzes, der bereits fertiggestellt ist, waren 26 Unternehmen beteiligt.

Was haben diese Großprojekte gemeinsam? Sie werden vom Landesbetrieb Bau- und Liegenschaftsmanagement Sachsen-Anhalt (Landesbetrieb BLSA) geleitet und überwacht und anschließend von ihm unterhalten. Rund 160 Millionen Euro setzt der Landesbaubetrieb damit nach eigenen Angaben in allen Teilen Sachsen-Anhalts mit Projekten der öffentlichen Hand jährlich um, sei es in Gebäuden für Ministerien, Universitäten oder Bundesbehörden.

Oder auch für die Bundeswehr, die mit Unterstützung des Landesbetriebes zum Beispiel die Übungsstadt Schnöggersburg in der Colbitz-Letzlinger Heide baute und seither betreibt. Die größte Anlage ihrer Art in Europa.

All dies stemmt der landeseigene Betrieb, der dem Finanzministerium untersteht, mit aktuell knapp 500 Mitarbeiter*innen an mehreren Standorten verteilt in Sachsen-Anhalt.

Wir wachsen aber stetig, insbesondere durch den steigenden Anteil an Aufgaben, die wir für den Bund übernehmen.

Katharina Graviat, Fachgruppe Organisation/Personalentwicklung des Landesbetriebes BLSA

Dafür werden engagierte Fachkräfte benötigt, die bei einem der Top-Arbeitgeber in Sachsen-Anhalt in verantwortungsvollen Positionen mit an der Zukunft des Landes bauen und seine wichtigen Bauwerke in Schuss halten möchten:

Wir suchen regelmäßig Bauingenieur*innen und Architekt*innen. Außerdem benötigen wir dringend Elektroingenieur*innen oder Ingenieur*innen für Heizungs-, Klima-, Lüftungs- und Sanitärtechnik.

Katharina Graviat

Gesucht würden aber auch immer wieder Staatlich geprüfte Techniker*innen in diesem Bereich.

Aktuell ist außerdem eine Stelle als Sachbearbeiter*in für Arbeitssicherheit und Brandschutz ausgeschrieben. Voraussetzung: ein abgeschlossenes Studium in Sicherheit und Gefahrenabwehr. Interessante offene Positionen gebe es auch immer wieder im Verwaltungsbereich sowie in der Immobilienwirtschaft.

Der Landesbetrieb hat seine Direktion sowie ein Technisches Büro für den Norden Sachsen-Anhalts in Magdeburg. Daneben gibt es ein Technisches Büro in Halle und jeweils untergeordnete Büros in Dessau, Halberstadt und Stendal.

Für jeden Standort suchen wir fortlaufend Bewerber*innen in allen genannten Berufen.

Katharina Graviat

Gezahlt wird nach den Tarifen des öffentlichen Dienstes. 30 Tage Urlaub inklusive. Doch Geld ist auch hier nicht alles: „Familienfreundlichkeit, Flexibilität, Verantwortung“, so fasst Personalerin Katharina Graviat die Vorzüge eines Jobs im Landesbetrieb BLSA in drei Worte.


Jede*r hat hier gute Möglichkeiten, sich sowohl persönlich als auch fachlich weiterzuentwickeln. Dazu können wir sowohl auf das landeseigene Aus- und Fortbildungsinstitut als auch auf externe Fortbildungen zurückgreifen.

Katharina Graviat

Neben diesen Karrierechancen biete die Arbeit für den Landesbetrieb aber auch „genügend Flexibilität, um zum Beispiel für die Familie da sein zu können“.

So gebe es keine festen Arbeitszeiten, sondern Gleitzeit von 6 bis 19 Uhr. Allen voran Eltern mit kleinen Kindern wüssten das zu schätzen.

Und bei uns warten immer wieder interessante Projekte, an denen man dann später auch täglich vorbeifahren kann

Katharina Graviat

Das müssen dann auch gar nicht immer die Megaprojekte sein. Unlängst konnte etwa ein neues Seminar- und Ausstellungsgebäude im Natur-Erlebniszentrum HohneHof an die Nationalparkverwaltung Harz übergeben werden. In Pretzsch (Landkreis Wittenberg) heißt es seit Oktober 2020 „Schöner Wohnen“. Dort baute der Landesbetrieb BLSA erstmals in seiner Geschichte eine Hundezwingeranlage für die Dienstführerhundeschule der Landespolizei.

Nicht nur die Helfer auf vier Pfoten in Sachsen-Anhalt sagen zur Arbeit des Landesbetriebes für Bau- und Liegenschaftsmanagement: „Wau“!

Aktuelle Jobs

Jobs werden geladen…

Sachbearbeiter/innen (m/w/d) für die Betriebsüberwachung

Landesbetrieb Bau- und Liegenschaftsmanagement Sachsen-Anhalt in Magdeburg ab 01.09.2020, unbefristet Vollzeit | Fachbereich: Ingenieure & Technik, Verwaltung & Sachbearbeitung, Bau & Architektur

Detailansicht

weitere Jobs anzeigen

Zur Karriereseite