Zum Hauptinhalt springen

MENSCHEN,
TIPPS, JOB
UND KARRIERE.

27.11.2018 | 

Teamwork makes Dream Work

Egal ob Projektmanagement, an der Rezeption, in der Großküche oder im Service: Überall ist Teamwork gefragt. Wie aber funktioniert Teamarbeit?

Wodurch kann Teamwork gefördert werden und worunter leidet sie? Es gibt eine Vielzahl an wissenschaftlichen Studien zum Thema Teamwork - teilweise mit verblüffenden Ergebnissen. Wir haben uns mal drei Fakten rausgepickt:

#Diversity
Vor allem in kleineren Betrieben neigen die Personalchefs dazu, Menschen einzustellen, die so ähnlich ticken wie der Chef. Der Arbeitsalltag ist dadurch zwar nett und harmonischer, aber auch eintöniger und hinsichtlich der Arbeit langweiliger. Daher zahlt es sich aus, Teams in jedem Fall gut zu durchmischen. Auch Unterschiede in Herkunft, sozialem Background, Ausbildung, Interessensgebieten usw. befruchten die Teamarbeit - ganz im Sinne des "Diversity Management". Denn wo alle gleich denken, gibt es keine neuen Ideen.

#Typen
Um erfolgreich zu sein, braucht es also unterschiedliche Persönlichkeiten. Oft spielen folgende drei Typen eine entscheidende Rolle: den Verkäufer, den Realisten und den Narzissten. Der Verkäufer ist nicht nur der Stimmungsmacher im Team, er muss auch Ideen an den Mann bzw. die Frau bringen, sie also den eigenen Vorgesetzten und in weiterer Folge auch den Gästen schmackhaft machen. Der Realist hat die Aufgabe, umsetzbare von nicht umsetzbaren Ideen zu unterscheiden und bei den umsetzbaren zu prüfen, was zur Realisierung notwendig ist. Und der Narzisst übernimmt meist die Führung in der Gruppe, aber nicht nur das: Er ist von sich selbst so überzeugt, dass diese Euphorie oft auch auf die Gruppe abfärbt und die Arbeitsleistung letztlich gesteigert wird.

#Teamfähigkeit
Und wie sieht es mit der Teamfähigkeit aus? Menschen, die Teamgeist haben, können entspannt und gut mit anderen zusammenarbeiten, ohne Verantwortung abzuwälzen. Darüber hinaus haben Menschen mit Teamgeist einen große Empathie für Mitmenschen und behalten auch in den stressigsten Situationen den Überblick.

Und am Ende machen Respekt, Toleranz, Lob & Anerkennung und Wertschätzung guten Teamwork aus. Also, es wird Zeit mal wieder die Köpfe zusammen zu stecken und gemeinsame Pläne zu schmieden.